Dewanto

Wer wir sind

Jenseits internationaler Grenzen und kultureller Unterschiede machen Dewanto seit Sommer 2005 Musik. Manuel Krott (Gitarre) und Ulli Schmäing (Synthesizer) trafen auf Sänger Yurdakul Peksen und Bassist David Vergara in Münster. Seit 2007 ist Ulf Klöter der Schlagzeuger der Band. Bei Dewanto finden sich neben deutschen auch türkische und kolumbianische Einflüsse wieder, die zu einer Mischung aus Post-Hardcore, Alternative, Elektronik und Punk führen. An dieser Stelle fügen die Dewantos hinzu: “Jedesmal wenn wir von unseren unterschiedlichen kulturellen Backgrounds reden, neigt man dazu dieses zu missinterpretieren. Dewanto ist keine Band, die Salsa und orientalische Musik kombiniert und diese mit skandinavischem Death Metal und deutschem Techno würzt. Was wir sagen wollen ist, dass jeder in der Band seine eigenen Vorlieben und Vorstellungen von “cooler” bzw. “guter” Musik hat. Diese stammen aus unseren Erfahrungen, die wir durch die Jahre in den jeweiligen Orten gesammelt haben, wo wir herkommen bzw. großgeworden sind.” Dewanto haben aus diesen musikalischen Richtungen ihren ganz eigenen Sound entwickelt, den sie nicht wirklich taufen konnten, bis sie sich auf "Dance-Core" einigten. Die Texte von Dewanto sind geprägt von sozio-politischen, persönlichen bis zu spontan entstandenen Inhalten. Sänger Yurdi denkt laut, macht aber keine Vorwürfe: „we ain’t cool, no sir, we ain’t cool, cause we dedicate our lives to resplendence.” Ziel der Band ist es im Moment, möglichst viele Konzerte zu spielen, gegen Mitte des Jahres 2007 eine erste LP aufzunehmen und auf einem Label zu veröffentlichen.