Katjaa

Wer wir sind

Katjaa kehrt nach großer Weltumsegelung zurück in ihren Heimathafen. Die Sängerin und Tänzerin erzählt vom täglichen Erlebten, von den kleinen Katastrophen und den Wundern des Alltags. Deutsche Texte mit eingängigen Popmelodien, eine Musik die innere Gefühle nach Außen hörbar macht. Mit ihrer Liebeserklärung an Berlin, gewinnt sie im Finale des Deutschen Rock- und Pop Preis 2003. Im Frühjahr 2004 erscheint ihre erste EP-CD. Die Jury der Robert Bosch Stiftung veröffentlicht Zeitgleich, die besten Berlin Songs, auf dem Sampler Ostwelle Berlin. Im Herbst 2004 erscheint auf dem Strandgut 3 Sampler die zweite Single Luther, produziert von Tobias Siebert. In Eigenregie entsteht der erste Videoclip, gedreht in Berlin Kreuzberg. Der Titel wird zur Eintrittskarte für den Rocco Del Schlacko Sampler 2005. Das Label ZYX wählt aus der EP-CD, den Titel Sag Niemals Nie für den Aufnahmezustand 4 Sampler. Auf dieser Doppel-CD präsentiert das Label einen Querschnitt neuer deutscher Popmusik. Im Dezember 2005 meldet sich die Band mit neuem musikalischem Konzept zurück. Der druckvolle Gitarrensound weicht einem akustisch synthetischen Klangteppich. Der Gesang und die Texte rücken stärker in den Vordergrund. Katjaa spielt im Blauen Salon der Tribüne eine Unplugged Show. Der Mittschnitt wird 2006 als Stromlos in der Tribüne veröffentlicht. Der Weg in 2009 führt zum dynamischen Gitarrenpop Sound zurück. 11 Titel die zum tanzen einladen, mit Geschichten die die Intimität von Tagebuch Einträgen besitzen und eine aufgeladenen Atmosphäre verbreiten. Emotionen, Authentizität und eine Musik, die zwischen Elektro, New Wave und Pop hin- und her tanzt