Mother of Exile

Wer wir sind

Treffen sich ein Türke, ein Bayer, ein Bulgare und ein Grieche in Berlin...klingt erstmal wie ein schlechter Witz, ist aber keiner. Mother of Exile sind vier Männer aus vier Ländern, die ihre Leidenschaft für ehrliche Rockmusik zusammenschweißt. Wut, aggressiver Sound, technische Versiertheit und Entschlossenheit prägen die Songs der Band, von Gitarrenriffs getragene, detailverliebte Hardrockstücke, die genau aus dieser Liebe zum Detail schneller im Ohr und im Kopf stecken bleiben. Die Band wird im März 2015 gegründet, schon kurze Zeit später, im April und Mai, gehen die Jungs auf große Fahrt. Die erste Tour steht an: 14 Konzerte in 15 Tagen, Stops mit Konzerten in Deutschland, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Griechenland und der Türkei stehen auf dem Terminplan. Zwischen Mai und November waren Mother of Exile auf verschiedenen Festivals und in vielen Clubs in Deutschland und auch wieder im Ausland zu erleben. Insgesamt 27 Konzerte in acht Monaten zeigen schon, dass diese Rockband es ernst meint. Anfang Januar geht es für Mother of Exile für eine interessante Kooperation von Berlin nach Bulgarien. Gemeinsam mit den Rappern von SkandaU werden die vier Jungs die dritte Runde eines sozialen Projekts an bulgarischen Schulen gestalten. Dazu produzieren die beiden Formationen gemeinsam eine Single mit Video, anschließend geht es im März auf eine Tour voller Aktionstage an bulgarischen Schulen zu den Themen Gewalt- und Suchtprävention. Die Single "Entering my Wound" erscheint Ende Januar 2016.