Nemo San

Nemo San image
Die Anfänge:

In der Jugend

Nemo San wurde von seiner Pflegefamilie bereits ab seinem siebten Lebensjahr unterstützt, Musik zu machen. Er lernte intensiv das Keyboard-Spielen nach Noten in einer privaten Musikschule. Acht Jahre lang konnte Nemo San seinem Hobby nachgehen, dann ging die Schule vor.

Die ersten Texte

Als Nemo San 2002 erstmals die Tracks von Kool Savas hörte, war er so sehr vom deutschen Rap überzeugt, dass er seine ersten Songtexte schrieb, damals aber noch in englisch. Da er aber mit der englischen Grammatik nicht zurecht kam, änderte Nemo San seine Schreibweise auf deutsch um.

Die ersten Aufnahmen

Da der junge Rapper keine Möglichkeiten besaß, seine Tracks zu aufzunehmen, hörte er sich nach einem Tonstudio um. Durch einen Tip von einem Verkäufer im Kickz-Store in der münchner Innenstadt lernte Nemo San den Produzenten DJ Sazz One und den Rapper Großes K von NPL 83 Records kennen. Diese waren von seinen Texten so überzeugt, dass Nemo San seinen ersten Song in dessen Tonstudio aufnehmen durfte. Die Anfänge waren schwer, da DJ Sazz One (Co-Producer von "Der Neue Süden“) den Anfänger im Rap unterrichten musste. Leider existieren keine Aufnahmen mehr aus dieser Zeit.

Die ersten Veranstaltungen

Mit seinen ersten Tracks und ein paar HipHop-Kollegen wie z.B. Face (EMF) veranstaltete Nemo San mehrerer HipHop-Jams und offizielle Partys (damals noch unter dem Pseudonym "MC BLING“).

Die Fortschritte:

Berlin

Erst als der Rapper nach Berlin zog, änderte er sein Pseudonym in Nemo San (den er sogar in seinem Personalausweis eintragen ließ) und produzierte sein erstes Album Deutsches Ghetto bei Maticx in Rathenow, während seines Dienstes bei der Bundeswehr. Die Beatz wurden von Maticx,The Neckbreakers, Mars Madness und DJ SES (Altinparmak Entertainment) produziert. Begleitet wird Nemo San von den Künstlern Amor aus Berlin und George Young aus Landshut. Dieses Album veröffentlichte Nemo San unter seinem selbst gegründetem Label Strassen Slang Entertainment.
Nemo San lebte in Berlin Wedding. In seinem Bezirk wurde der "WordUp-HipHop-Contest“ in einer Kirche veranstaltet. Als er von diesem Contest erfuhr, meldete er sich an. Sein Ziel bestand darin, bekannter in seinem Bezirk zu werden und sich als Rapper durch zu setzen. Somit war der Sieg dieses Contest´s umso überraschender für den Newcomer. Aufgrund seiner Platzierung beim HipHop-Contest konnte Nemo San einen Live-Auftritt in Rathenow und mit den Jungs von "King of Kiez“ einen weiteren Live-Auftritt in Würzburg durchführen.

Bekanntschaften

Nemo San zog mit seiner Verlobten nach Berlin Neukölln. Da seine Auftragslage für Live-Auftritte ausblieb, fing er an, sein Album in den Fußgängerzonen zu verkaufen. Auf diesem Weg lernte Nemo San seine Labelkollegen, sowie auch die Produzenten seines zweiten Albums, Abaz und D-Bo kennen.

Strassen Slang Entertainment

2010 wurde sehr produktiv, da Nemo San mit seinen Labelkollegen an einige Tracks für ihre Auftritte in Berlin Neukölln arbeiteten. Jeder dieser Auftritte wurde im Kiezblatt der Schillerpromenade sehr positiv erwähnt. Leider hielt das Glück nicht lange an. Bei Strassen Slang Entertainment kam es zum Streit, sodass sich dieses Label rasch wieder auflöste.

Commercial Music Group

Leider konnte Nemo San sein Label unter den vergangenen Geschehnissen nicht weiterführen und eröffnete 2011 sein Label "Commercial Music Group“. In diesem Label gab es zwischenzeitlich viele Hoch und Tief´s, sodass der Rapper lieber alleine arbeitet. So kam es dazu dass Nemo San sein zweites Album "Ein Wahnsinniger“ ohne Featuring´s veröffentlichte. Der Hauptproduzent der Beatz aus seinem Album ist Jim Beatz, der heute jedoch nicht mehr als Produzent tätig ist. Abaz und D-Bo produzierten ebenso Beatz für dieses Album. Aufgrund der schlechten Aufnahmequalität würde das Album nie offiziell verkauft.

Beatz

Durch seinen damaligen Schwager Kain 030 gelangte Nemo San 2012 an ein Beatprogramm, sodass der Rapper The Beatz EP Vol. I, The Beatz EP Vol. II und seine Single´s "Träume“ und "Reden“ veröffentlichen konnte. Das Label "Commercial Music Group" löste Nemo San zum Ende des Jahres auf.

030 Music

"Kain 030" und "Nemo San" eröffneten zusammen das Label "030 Music". Aus organisatorischen Gründen, verließ "Nemo San" "030 Music" und eröffnete das Label "RAP FAME". 2013 wurde The Beat EP Vol. III veröffentlicht.

Die Schweiz

Nemo San verließ 2014 Deutschland aufgrund seiner finanziellen Situation und arbeitete in Zürich. Dort konnte Nemo San ein paar Tracks im Belair Studio in Zürich Wallisellen produzieren. Nach einer Aussprache mit dem münchner Rapper "Johnny-93" kam es zu einem neuen Release. So entstand die Single RAP FAME.

Battle me

Im Mai 2017 zog Nemo San nach Perleberg und gründete im August sein neues Label "RAPBEZIRK". Durch einen alten Bekannten, tritt Nemo San regelmäßig gegen andere Rapper in "BATTLE ME" an. Dort erreichte Nemo San bereits den 1. Platz der "Top Daily Battlers".

Diskografie

  • 2008 Deutsches Ghetto
  • 2011 Ein Wahnsinniger
  • 2012 The Beatz EP Vol. I
  • 2012 The Beatz EP Vol. II
  • 2012 Träume
  • 2012 Reden
  • 2013 The Beatz EP Vol. III
  • 2014 RAPFAME

Auszeichnungen

2008 WordUp-HipHop-Contest - 1. Platz